Je Ne Sais Quoi: Homemade Macarons

Je Ne Sais Quoi: selbstgemachte Macarons

| Maddalena D'Apolito

Wir spüren es jetzt schon: Liebe ist in der Luft.
Schließlich rückt der 14. Februar, also der Valentinstag, auch immer näher. Ein wundervoller Tag, um die Liebe zu zelebrieren und die bessere Hälfte mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu überraschen.

Zutaten
Für etwa 20 Macarons

Für den Teig:
75g Eiweiß
150g Puderzucker
80g Mandelmehl
20g Zucker
Lebensmittelfarbe nach Bedarf - du findest sie in allen Supermärkten, wo es Dekorationen für Torten gibt.


Für die Füllung:
150g Framboise-Konfitüre
125g Butter


Zubereitung

● Das Mandelmehl mit dem Puderzucker sehr fein sieben.
● das Eiweiß mit dem Zucker und einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.
● Die Mandelmehl-Puderzucker-Mischung zu dem Eischnee geben und vorsichtig
verrühren.
● Lebensmittelfarbe hinzufügen und vorsichtig mischen, um den Eischnee nicht zu
lösen.
● Die Mischung in einen Spritzbeutel geben und kleine Häufchen (ca. 2 cm) auf ein mit
Backpapier ausgelegtes Backblech formen.
● 5 Minuten ruhen lassen, dann bei 150°C auf der unteren Schiene des Ofens backen.
● Die Backzeit beträgt etwa 10-12 Minuten, dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen
lassen.


Die Füllung

● In einem kleinen Topf Marmelade und Butter erhitzen, bis sie fast kochen. Herausnehmen und stehen lassen. Wenn sie anfängt, kompakt zu werden, mit einem Teelöffel etwas davon auf eine Macaron Seite geben. Die andere Macaron Hälfte nehmen und durch leichtes Drücken zusammen kleben.


Konservierung

Macarons können einige Tage lang in deine Snack Bag an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt werden.

 



Et voilà! Hier sind die Macarons für einen besonderen Valentinsabend. Fühl dich wie in Paris während des Lockdowns.

 

Einen Kommentar hinterlassen